Blog

2. Lockdown, und nun?!

Na gut, es ist schon blöd, gebe ich zu. Jetzt wo wir alle uns etwas an diese Pandemie in der „Freiheit“ gewöhnt hatten, oder etwa nicht? Weiter gehts im Wandel.

Für mich und meine Motivation, diesen Blog hier zu führen, gibt es den Raum, weiter zu schauen, wie wandelt sich mein Umfeld gerade, ich mich persönlich und ganzheitlich gesprochen, welche Schritte finden gesellschaftlich gerade statt. Wer in diesen Tagen gute Gesprächspartner hat, erkennt teilweise die Angst und Unsicherheit sowie aber auch die Positivität, diese jetzige Einschränkung anzunehmen.

Die Psychologin „Bärbel Wardetzki“ und der hier im Anschluss gleich zu findene Vortrag von ihr mit dem Thema „Wandlungsfähigkeit des Menschen“ beschäftigt sich im Allgemeinen mit den Herausforderungen, die wir Menschen in Umbruchphasen haben. Zum Beispiel kann COVID-19 zu Momenten der Auseinandersetzung mit Kränkungen im privaten und beruflichen Umfeld führen, je nach dem wie man selbst als Persönlichkeit gestrickt ist.

In diesem Sinne, lasst Euch von Bärbel Wardetzki ein Stück in diesen Tagen begleiten und ich hoffe der Vortrag trägt ein bisschen zum mehr „Gelassenheit“ im Lockdown-November bei.

Bleibt gesund und lasst Euch inspirieren!

Und Ach ja, ich habe jetzt auch so einen Telegram-Channel! Folgt mir gerne auch dort;-):

https://t.me/joinchat/AAAAAExqeVKnzdM4z_-fTg

Manchmal gegen den Strom schwimmen

Herbstlabyrinth in der Wuhlheide, Berlin (csl)

Oder einfach nur den eigenen Rhythmus folgen. Na gut, wer in die Schule gehen darf, der hat sich den Rahmenbedingungen dort anzunehmen. Wer sich für ein Angestelltenverhältnis entscheidet ebenso. Oder aber wir folgen einer Sportart und ihren Regeln. Es geht um das Austarieren des Lebens da draußen nach gesunden Spielregeln, oder stimmt ihr mir da nicht zu?

So habe ich meinen Wochenimpuls bewusst auf heute verschoben. Er ist auch zeitlos und folgt der Mitgefühl-Lotus-Meditation nach Catrin Müller vom Shakti Yogaloft aus Berlin. Sie darf Euch in dieser Woche, wo die Fallzahlen durch COVID-19 weiter steigen und darüber hinaus, gerne begleiten.

https://youtu.be/9ZxK_XFYg2Y

Lasst Euch begleiten, inspirieren und bleibt gesund!

Namasté Carina

Wo Mitgefühl ist, strahlen wir von innen heraus!

Irgendwo in Niederschöneweide, Berlin (csl)

Eigentlich wollte ich diese Woche eine Pause hier einlegen in Sachen Wochenimpuls. Doch wie es manchmal so ist, höre ich Dinge – oder auch Podcasts von sehr guten Menschen – und möchte diese dann am Liebsten gleich all meinen FreundenInnem mitteilen.

Also ihr lieben FollowerInnen habe ich heute für Euch für diese Woche die schöne Folge zum Thema „Mitgefühl“ des Podcasts „Verstehen, Fühlen, Glücklich sein“ mit Sinja Schütte (Chefredakteurin der Zeitschrift Flow) und Dr. Boris Bornemann (Gründer der Meditationsapp Ballon)

In Ihrem brandaktuellen Gespräch geben sie lebensbereichernde Tips und einige Denkanstöße wie man mit schwierigen Gefühlen umgehen lernt. Ich lege Euch diese Folge sehr ans Herz. Für mich ist sie Inspiration auf meinem Weg und ich würde mich freuen, wenn dieser Ansatz so viele Menschen wie möglich erreicht:

https://podtail.com/en/podcast/verstehen-fuhlen-glucklich-sein-der-achtsamkeitspo/60-mitgefuhl-der-wunsch-das-leid-zu-lindern/

Viel Freude beim Anhören und lasst Euch inspirieren!

Ein nepalesisches Sprichwort!

Entlang der Spree, Oberschöneweide (csl)

„Wem nichts zu schwer ist, dem wird alles gelingen“, genau das ist das nepalesische Sprichwort, was Euch heute in meinem Wochenimpuls für diese Herbstwoche begleiten darf!

Warum habe ich es ausgewählt? Vielleicht weil gerade die erste Ferienwoche gestartet ist und ich im Rahmen eines tollen Webinars von Jana Wieduwilt mich nebenher fortbilde. Gleichzeitig ist jeder Tag neu und es ist schön, wenn wir unsere Herausforderungen am Ende des Tages mit einem Lächeln gemeistert haben.

Da kann zum Beispiel ein Rückschlag im Job gewesen sein, oder auch die ersehnte Erholung des Urlaubs auf einmal wegen Corona nicht realisiert werden. Jeder Mensch hat seine kleinen Hürden heute, Morgen und die nächsten Wochen zu meistern. Dafür möchte ich Euch heute das Podcastgespräch von Jana mit Sandra Klasing ans Herz legen. Es zeigt, was alles möglich ist, wenn wir unser Herz öffnen.

https://jana-wieduwilt.libsyn.com/179-sandra-klasing-wie-wird-man-visionrin

Viel Freude beim Anhören und lasst Euch inspirieren!

Lebe die Erfahrung

An der Spree, Berlin-Oberschöneweide (csl)

Ach der Lars. Wie wahr das doch ist. Wie gerne erinnere ich mich an meine verrückte Weltreise 2017/18. Und gleichzeitig bin ich dankbar an genau diesem Ort und in diesem Moment des Lebens gerade zu sein, der jetzt ist. Selbst wenn es auch mal Rückschläge gibt oder so ein Virus wie COVID-19 alles durcheinander rüttelt.

Was der Persönlichkeitsentwicklungsexperte und ehemalige Radiomoderator Lars Amend damit meint erfahrt Ihr gleich im Anschluss. Ich würde mich zukünftig freuen, wenn Ihr LeserInnen mir Feedback gebt, zu einzelnen Post. Gerne in Form von Kommentaren oder hinterlasst eine Nachricht über das Kontaktformular. Mich interessiert zum Beispiel wer ihr seid und was ihr durch die Post erfahrt? Über den Winter werde ich ein neues Podcast-Format entwickeln, nach dem der erste Versuch etwas im Sande gerade verläuft. Hmm.

Nun aber wortfrei für Lars Amend:

https://open.spotify.com/episode/3b46k6e4FNNZn6e0SvvTNM?si=Cy-9-l2AS42yRg1D2VCl9A

Viel Freude beim Anhören und lasst euch inspirieren!

Die Kreta-Lektion!

Himmel über Neukölln, Berlin (csl)

Wie jetzt? Was ist damit gemeint? Nein, ich bin nicht auf Kreta gerade. Vielleicht mal im nächsten Jahr, wenn COVID-19 mehr umzingelt ist. Die Kreta-Lektion beschreibt im heutigen Wochenimpuls die ehemalige HR-Leiterin Yvonne Stoffel auf der Bühne von GREATOR. Sehr anschaulich gibt sie einen Einblick in ihr Leben auf der Karriere-Leiter im Bereich Personalmanagement. Sie hatte alles das, was sie bis 30 wollte: Sportwagen, gutes Gehalt, und temporäre tolle Erlebnisse. Bis ihre Lebensreise ein Ski-Unfall für drei Monate ruhig stellte.

Für mich ist ihre Geschichte ein Pladoyer, dafür egal in welchem Lebensmoment man gerade steckt, sich stets auf die Suche zu machen, was einem Freude bereitet. Zurück zu einem spielerischen Umgang mit allen Anforderungen im Alltag.

Also here we go mit der Kreta-Lektion. Oder viel besser noch: findet euren Yomo-Moment!

https://youtu.be/sk1oN8oiuzk

Viel Freude beim Ansehen und lasst Euch inspirieren!

Vom sein zum haben

(c) Acameald

Wie jetzt? Was ist damit gemeint? In der letzten Woche habe ich auf YouTube (unbezahlte Werbung) ein Interview der beiden populären Persönlichkeitstrainer Tobias Beck und Christian Bischoff gesehen. Dieses ist zwar fast eine Stunde lang, doch ich lege es allen FollowerInnen ans Herz. Warum?

Christian Bischoff sagt sinngemäß in diesem Gespräch: „Bewusstheit ist die Summe, die Erfahrungen, die wir in unserem Leben gemacht haben und das prägt.“

Und so findet der Mensch irgendwann auf seiner Lebensreise heraus, dass höher, schneller, weiter nur eine kurzfristige Befriedigung bringt. Je bewusster wir den Weg dahin gleichzeitig wahrnehmen, desto mehr Erfüllung kommt aus dem Innern auf diesem Weg zu einem. Wie das der Mensch in seiner Entwicklung und mit einer Arbeit schaffen kann, mit der er am Ende der Gesellschaft dient, darüber sprechen Bischoff und Beck ausführlich.

Lasst Euch mitnehmen auf dieses Gedankenexperiment in diesem Wochenimpuls und viel Freude beim Inspirationen sammeln!

Die Kraft der Introvertiertheit!

Moin, Berlin-Niederschöneweide (csl)

Schon vor Wochen habe ich auf meinem Blog, den Persönlichkeitstrainer Dieter Lange zu Wort kommen lassen. Seinen (sinngemäßen) Satz: „Es ist wichtig, zu wissen, sich selbst zu führen“, ist mein persönliches Credo der letzten Wochen geworden.

In dieser Woche dürfen daher die zwei besondere Persönlichkeitsaspekte Introvertiertheit und Extrovertiertheit, die Bühne hier bekommen. Was versteckt sich genau dahinter und wo tauschen wir systembedingt introvertierte Veranlagung für Extrovertiertheit, die am Ende zu viel Energie kostet?

Die jüdische Amerikanerin Susan Cain hat dies sehr humorvoll in ihrem 2012 vorgetragenen TED-Talk veranschaulicht. Sie erzählt wie sie als zwölfjähriges introvertiertes Mädchen sechs Wochen lang in einem Sommercamp Rowdy sein „musste“ und warum Bücher für introvertierte Menschen, die Welt bedeuten können.

https://www.ted.com/talks/susan_cain_the_power_of_introverts?utm_campaign=tedspread&utm_medium=referral&utm_source=tedcomshare

Viel Freude beim Ansehen und lasst Euch inspirieren!

Wo führt Deine Lebenssafari hin?

HTW-Gelände, Oberschöneweide (csl)

Oder besser gesagt: Erlebe neue Abenteuer und entdecke die Begeisterung in Deinem Leben! Darüber spricht in diesem sehr kurz angekündigten Wochenimpuls Vera Peters!

Als Tochter eines mittelständischen Unternehmers hält sie Ihr Plädoyer für ein tägliches Nachdenken, was das eigene Leben lebendiger machen kann. So ist für die Mehrheit der Gesellschaft das erste Kind, eines der größten Abenteuer im Leben. Doch auch viele Kinderlose probieren sich aus, neue Bereiche zu erkunden: beim Reisen, Startup-Gründen oder Bücher schreiben.

Vera Peters verknüpft dies in ihren Erfahrungen von Life-Safaris. Was das ist und wo diese stattfinden seht ihr hier:

https://youtu.be/PNWa3mLubuo

Viel Freude dabei und lasst Euch inspirieren!