Podcast-Zeit und ab mit Humor in die Sommerpause!

Biene und Lavendel an der HTW, Oberschöneweide (csl)

Hola und happy Sommer :)! Schön, dass du hier bist und natürlich der Sommer, haha. Die Sommerferien haben letzte Woche begonnen und so wird es Zeit mich mit diesem Podcast in die Zeit des digitalen Detox zu verabschieden. Doch vorher möchte ich dich mit Humor in deine Sommerpause entlassen.

Dafür gibt es eine schöne neue Podcastfolge mit der Humorsophin Birgitta Schermbach aus der Schwiiz. Birgitta ist vielfältig aufgestellt als ehemalige diplomierte Pflegefachfrau für Psychiatrie in Basel und sitzt mit im Vorstand des tollen Vereins HumorCare in Basel. Schon früh ist sie selber mit dem Humor in Kontakt gekommen durch ihre Familie und hat über viele Jahre mit diesem Tool die Schwere in ihrer Arbeit in eine Leichtigkeit des Seins transformiert. Wie das gehen kann und warum Humor so wichtig ist, hat sie mir in unserem Gespräch verraten.

Also dann, Kopfhörer auf oder Lautsprecher an und tauche ein in die Welt des Lächels und Seins:

Ich wünsche dir viel Freude in deinem Sommer 2021 und auf ein fröhliches Wiederlesen und -sehen im August!

Bleib gesund und Namasté, Carina

Stille als Weg

Literaturpark Theodor Fontane, Bad Saarow (csl)

Hola und herzlich Willkommen zum heutigen Wochenimpuls! Schön, dass du hier bist. Puh, erstmal durchatmen, oder? In Berlin weht nach dem letzten heißen Sommerwochenende ein frisches Lüftchen und ermöglicht so etwas konzentrierter in die Arbeitswoche zu starten;-).

Heute erwartet dich ein geführter Ausflug in die Stille. Wie die Überschrift schon verrät, liegt mein Fokus nach diesen ersten Wochen der wieder möglich werdenden Begegnungen und Kontakte, auf dem Moment des nur mit sich seins. Es sind diese Momente, die du bewusst wählen kannst, um zu schauen, was die Stille mit dir macht.

Entweder gleich morgens nach dem Aufstehen, vor deinem Arbeitstag, oder aber vorm zu Bett gehen, um den Tag – sowie er sich gestaltete – zu „verstoffwechseln“. Immer wieder ist dies für dich noch schwierig? Oder du hast nach einer Zeit der Stille, gerade etwas deine Routine verloren, weil du viele Termine und Verpflichtungen an deinem Tag hast? Macht nichts. So ging es mir auch und passiert mir immer mal wieder. Das Schöne an der Stille ist, man kann sie einfach jederzeit wählen, egal wo du gerade bist. Sie kann für dich in jedem Moment deines Lebens der Schlüssel sein, um am Ende des Tages, erfüllt und bewusst deinen Weg zu gehen, wenn du das möchtest.

So habe ich für dich heute zwei wunderbare Links herausgesucht, die dich in die „Stille als Weg“ eintauchen lassen. In dem Artikel „Alleinsein als Chance“, erfährst du warum bewusste Momente der Auszeit nur für dich, dir neue Kraft schenken können, um wieder neue Wege zu sehen. Ferner lege ich dir an einem nächsten super warmen Sommertag die Dokumentation „Was uns heilig ist“, ans Herz, die in diesem Jahr auf Arte erschienen ist. Darin erhälst du Einblicke wie die jahrelange Tradition der Meditation und auch des Gebetes weltweit zur persönlichen Weiterentwicklung führen:

Viel Freude beim Sein in der Stille und eine happy new week!

Sei deine eigene Natur

Palomino, Kolumbien (csl)

Buenas dias und schön, dass du hier bist. Es ist endlich richtig Sommer, wie schön! Und dann hat auch noch die Fußball-EM begonnen, hach! (Jaja, ich weiß, nicht jede/r ist dem runden Leder so verbunden wie ich. Trotzdem schön.*)

Da bin ich auch schon beim Kern meines heutigen Wochenimpulses. Es geht um deine eigene (Buddha-)Natur. Als ich am Wochenende meine 2. Impfung bekam und Zeit hatte, sie wirken zu lassen, fand ich folgendes Video eines buddhistischen Mönches. In ihm spricht er davon, wie er einst ein Tänzer war und er damals innerhalb einer Therapie Tools an die Hand bekam, mit seinen Themen zu arbeiten. Heute viele Jahre später ist er ein Mönch in Thailand und berichtet davon, was er sich damals von seiner Therapeutin gewünscht hätte.

Jetzt „musst“ du nicht gleich ein Mönch werden, doch vielleicht hast du Lust, dich mal in einigen Momenten der Stille zu fragen, was ist es, was dich aktuell in deinem Leben abhält, dein wahres Sein zu leben. Oder aber du stellst fest, hej cool, ja, das ist genau so, wie ich jetzt und in Zukunft (nach der Pandemie) leben möchte. Am Ende ist es alles eine Frage der Perspektive und Haltung.

In diesem Sinne viel Freude beim Ansehen:

Und happy new week!

*an dieser Stelle sind meine Gedanken auch bei dem dänischen Spieler Christian Erikson, der nach seinem Zusammenbruch, hoffentlich bald wieder genesen sein wird.

Geh deine extra Meile

Foto auf einem Wohnmobil (csl)

Buenas Dias und herzlich Willkommen zum heutigen Wochenimpuls. Hach ist das ein Wetterchen da draußen. „Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein und dann geht es raus zum Wannsee“, oder so. Keine Ahnung, ob der Liedtext richtig ist. Mit einer guten Camino-Freundin war ich gestern beim schon fast gefühlten Hochsommer im schönen Brandenburg unterwegs. Vorbei am aktuellem Olympischen und Paraolympischen Sportzentrum in Kienbaum ging es durch Feld und Flur neben dem Bauern- und Liebenbergersee. Diese beiden Seen sind übrigens sehr zum Baden und Sein – fern von viel Publikum – zu empfehlen.

Ausgehend von diesem Flow, habe ich für dich heute dieses berührende und inspirierende Video der autarken Filmproduktionfirma „Green Renaissance“ herausgesucht. Der Titel „Die Extra Meile“. erzählt die Geschichte des 85-jährigen Mannes Oom Holli, der in seinem hohen Alter immer noch jeden Tag draußen bei seinen Tieren ist und körperlich arbeitet. Welche Schicksalsschläge er in seinem Leben gemeistert hat, und warum auch gerne du mal eine extra Meile einlegen darfst, erfährst du hier:

Also dann, viel Freude beim Ansehen und happy new week :)!

Heute schon für dein Immunsystem pausiert?

Lagune Bacalar (Mexiko), csl

Hola und schön, dass du heute wieder hier bist. Hach, heute geht es um die schönste Nebensache der Welt. Nein, es geht nicht um „Fußball“, haha, es geht um die Pausen, die du dir täglich, stündlich gönnen darfst.

Ja, auch immer noch im Homeoffice oder sogar zwischendurch beim Yogieren oder beim Einkaufen. Es sind diese kleinen Momenten, die so wichtig sind für dein Immunsystem, in denen du einfach mal seufzt, oder dich nur auf deinen Atem konzentrierst. Warum? Das erklären wieder sehr wunderbar Dr. Boris Bornemann und Sinja Schütte in ihrem Podcast: „Verstehen, fühlen, glücklich sein“. In der von mir ausgesuchten Folge geht es um das „Lob der Pause“. Also Box an oder Kopfhörer und los gehts:

Ja und das passende Musikstück gibt es auch noch dazu. Ist zwar schon etwas älter, aber der liebe Bosse hat es sehr schön in diesem Song hier zusammengefasst:

Wo sind deine nächsten fünf Minuten in der Hängematte?

Happy new week und bleib gesund!

Podcast-Time & Happy Tuesday!

Am Müggelsee (csl)

Ja war das nicht ein schönes, langes Pfingstwochenende, oder? Endlich hat die Außengastronomie wieder geöffnet, toll!

Schön, dass du hier bist. Auf Grund des Feiertags gehts heute erst so richtig los in dieser kurzen Arbeitswoche! Die darf dich in meinem Wochenimpuls in das Feld der Kreativität einführen. Und zwar habe ich meinen Fotografen des Vertrauens, Falk Weiß, letzte Woche getroffen und wir haben ein sehr schönes Gespräch im Innenhof des Neuen Deutschlands geführt.

Was er zum Thema Kreativität, Flow, Fotografie und einfach dem Leben zu sagen hat, erfährst du hier:

Viel Freude beim Anhören und happy new week! 🌈

Lachend in den Frühsommer!

Community of Seven (@LinkedIn)

Hola und herzlich willkommen zum heutigen Wochenimpuls. Schön, dass du hier bist. Hast du heute schon gelacht ;-)? Das hoffe ich doch sehr. Nach einem so langen Wochenende fällt es vielleicht etwas schwer in den Arbeitsrhythmus zu kommen, doch der Pfingstmontag ist nicht mehr weit, haha.

In der letzten Woche habe ich Zeit gefunden einem ziemlich inspirierenden Vortrag der Erziehungswissenschaftlerin Dr. Charmaine Liebertz zu lauschen. Das Thema ihres Vortrags lautete: Traumpaar Lachen und Lernen. Jaha, denkst du jetzt, wie soll das denn gehen? Beim Lernen lachen? Ich gucke doch immer so ernst. Kenne ich, verstehe ich. Doch es geht auch anders. „Lach doch mal“, hat mal ein sehr guter Freund zu mir gesagt, als ich mit ziemlich ernster Miene an der Tischtennis“platte“ wieder kurz vorm verlieren war. Alle anderen in der Halle haben sich gekrümelt vor lachen. Damals fand ich das nicht witzig. Doch heute schmunzel ich immer noch sehr über diesen Moment, den ich nie vergessen habe.

Ich schlage vor, du schnappst dir dein Smartphone, gehts ne Runde spazieren und packst dir Frau Liebertz Vortrag auf die Ohren. Sehr wahrscheinlich wirst du an der einen oder anderen Stelle laut loslachen. Und was hat das für einen Effekt:

„Nicht ohne Grund schwören viele Therapeuten auf das Lachen. Es schafft eine heilsame Distanz und kann uns dabei helfen, uns zumindest kurzfristig von Angst, Stress und Negativität zu befreien“, beschreibt Philosoph Dr. Jörg Bernardy in seinem Monatsimpuls Humor. Perfekt, oder?

Los gehts:

Dir eine frohe und lachende neue Woche! Stay safe!

Alles „Mindset“ oder was?!

Wolziger See (csl)

Oh ja, das Wort „Mindest“ ist in dieser Pandemie schon eingedeutscht worden, oder?

Herzlich Willkommen zum heutigen Wochenimpuls. Ich mag dich gerne diese Woche zu deiner „Inneren Haltung“ führen.

Dafür darfst du dir 18,5 Minuten den Ted Talk von Dr. Alia Crum schenken. Sie spricht über die Besonderheit wie unsere Gedanken, unsere Haltung zur Reduktion des Stresslevels führen können.

Crum weist noch mal deutlich darauf hin, dass du mit einer negativen/ängstlichen Haltung, dein ganzes Potential verhindern kannst. Und das willst du doch nicht, oder?

Also, Ted Talk an, gleich hier:

https://youtu.be/0tqq66zwa7g

Und dann ab mit dir in eine erfolgreiche, lächelnde Woche, egal wie warm oder regnerisch es da draußen ist. Der Sommer ist ganz nah ;-).

Happy new week und bleib gesund!

Auf dem Trainingsplan der Woche: „Happiness“!

Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung;). (Grünau – csl)

Hola und herzlich willkommen zum ersten Wochenimpuls im Wonnemonat Mai. Ich hoffe, dir geht es gut! Und ich hoffe, wenn große Herausforderungen anstehen, dass du sie für dich in deinem Tempo meistern kannst. So auf gehts. Ich habe eine Aufgabe für dich: Klatsche auf drei…also 1,2,3 – Klatsch….Häh? Was soll das jetzt?

Katarina Blooms TED Talk führt dich heute ein in die Abläufe unseres Gehirns und zeigt wie wir „Happiness“ im Alltag trainieren können. Diese innere Zufriedenheit brauch natürlich seine Zeit. Doch als Schulfach kombiniert mit Yoga und Meditation könnte dies den täglichen Herausforderungen helfen, oder? Jaja, vielleicht ein wenig Inseldenken der Wissenschaft, doch probiere die Anregungen von Katarina Bloom gerne mal diese Woche aus. Abgemacht? Wie, das erfährst du hier:

Danke, dass du hier bist und eine „happy new week“ für dich. Bleib gesund!

Heute schon eine Geschichte erzählt?

An der Spree in OSW (csl)

Hola, schön dass du hier bist zum heutigen Wochenimpuls. Für den April war es am heutigen Montag noch recht frisch, oder? Vorm nahenden Regen wird es doch noch mal warm. Freu dich drauf, zu mindestens für dich Berlinerin oder Brandenburger.

Als ich neulich aus der Haustür mit meinem Paket für die Post ging, sah ich das DHL-Auto. Eigentlich wäre der Gang zum nächsten Post-Shop mein nächstes sicheres Ziel gewesen. Doch ich fragte den lieben Fahrer und schwups durfte ich mit der Paketabgabe gleich meine Spaziergang-Runde drehen. Herrlich. Es war ein kleiner unscheinbarer Moment auf den ersten Blick, und ein nächst größerer Moment der Dankbarkeit. Warum erzähle ich diese kleine Geschichte?

Weil sie uns tagtäglich passieren und wir sie manchmal gar nicht so wahrnehmen. Solche kleinen Momente helfen besonders an Tagen, wo es mal nicht zu laufen scheint. Diese gibt es ja immer mal wieder. Zum Glück. Ohne Regen auch kein Regenbogen bei Sonnenschein, oder so ähnlich. Natürlich kann es Wochen und Monate geben, wo die Belastung von außen so hoch ist und die Stimmung weiter heraus gefordert wird. Was kann man dann tun, wenn diese Belastung zu einer erhöhten Verletzlichkeit führt?

Darauf geht in dem für dich heute hier vorgeschlagenen Ted-Talk Brené Brown ein. (Danke an die Tip-Geberin an dieser Stelle :)!) Der Talk ist schon zehn Jahre her, beschreibt gleichzeitig ein Thema, was besonders in dieser weiter gehenden Zeit der Pandemie allgegenwertig ist: Vulnerability. Ich lade dich ein, diesen englischen Ted-Talk mal in einer ruhigen Minute anzugucken. Und trotz des Themas Verletzlichkeit gibt es viel Anlass zum „Lachen“:

Happy new week und bleib gesund!